Schecküberreichung Sponsorenlauf

Von links nach rechts: Konstantin Simon (Schulsprecher) Helge Enners (Vorsitzende Förderverein WWS) Elsbeth Seim (Elternverein)
Bild vergrößern

Schulsprecher Konstantin Simon, Schulleiterin Gabriele Dietrich und die Vorsitzende des Fördervereins Helge Enners überreichten am Donnerstag, den 22.11.12, einen Scheck über 1500 EUR an den „Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e. V.“

Beim Sponsorenlauf unter dem Motto „Laufend Gutes tun“ im vergangenen Schuljahr sammelten die Schüler der Driedorfer Gesamtschule reichlich Spendengelder und das Organisationsteam legte fest, einen Teil dieser Summe einer karitativen Organisation zukommen zu lassen. Mit dem Gießener Verein, der Kinder und Eltern der Station Peiper der Uniklinik Gießen-Marburg betreut, war auch bald eine Adresse gefunden.

Der Elternverein wurde 1982 von betroffenen Eltern gegründet. Die kindgerechte Ausstattung der Station, sodass die Kinder sich wohl und geborgen fühlen können, die Beschäftigung von Ambulanzschwestern, die direkte finanzielle Hilfe für Familien gehören ebenso zu den Aufgaben, wie auch die Betreuung von verwaisten Eltern, die Unterstützung von Forschungsvorhaben (Chromosomen-Forschung) oder die Öffentlichkeitsarbeit. Es geht bei dieser Arbeit sowohl um die medizinische als auch die emotionale Betreuung und Versorgung der schwer erkrankten jungen Patienten.
Im Gespräch mit den beiden Fachleuten wurde klar, dass die Arbeit mit krebskranken Kindern auf der einen Seite aufreibend und emotional belastend ist, auf der anderen Seite bekomme man aber sehr viel von den Patienten zurück.

Der „Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e.V.“ erhält keine öffentlichen Mittel und ist daher auf Spendengelder angewiesen. Informationsmaterial über den Verein kann man auf deren Homepage www.krebskrankekinder-giessen.de herunterladen.

Tabea Sukau (10R1), Kirsten Discher (10R2)