Gutenbergpresse

Der nette Herr Schlawer kam am 25. und 26. Oktober 2018 mit seiner Frau in den Religionsunterricht zu uns an die Schule. Dann zeigt er uns, wie die Gutenbergpresse aussieht und funktioniert. Danach hat er uns einen kleinen Film gezeigt, bei dem er uns verschiedene Sachen dazu erklärt hat. Währenddessen hat seine Frau die alten Antiquitäten auf einem Tisch platziert und nach dem Film durften wir uns die Sachen anschauen und dann unseren eigenen Psalm drucken.

Herr Schlawer stellt vor, wie die Präsentation ablaufen wird und noch ein paar andere Dinge.
Bild vergrößern

Herr Schlawer stellt vor, wie die Präsentation ablaufen wird und noch ein paar andere Dinge.

Hier erklärt er die Sachen, die er mitgebacht hat.

Hier erklärt der nette Herr, die Sachen, die er mitgebacht hat.
Bild vergrößern
In dem Setzer wurden die Lettern aus Blei gegossen, um sie zum Drucken zu benutzen.
Bild vergrößern
In dem Setzer wurden die Lettern aus Blei gegossen, um sie zum Drucken zu benutzen.
Hier hat man mit einer Lupe einen Text gelesen.
Hier hat man mit einer Lupe einen Text gelesen.
Bild vergrößern
Mit dem Spiegel konnte man versuchen, Spiegelschrift zu lesen.
Bild vergrößern
Mit dem Spiegel konnte man, versuchen, Spiegelschrift zu lesen.
Das sind aus Blei gegossene Lettern, die wurden zum Drucken von Bibeln benutzt.
Das sind aus Blei gegossene Lettern, die wurden zum Drucken von Bibeln benutzt.
Bild vergrößern

Hier sieht man eine Bibel mit dem Alten und dem Neuen Testament von früher.
Bild vergrößern

Hier sieht man eine Bibel mit dem Alten und dem Neuen Testament von früher.
Das ist eine Ausgabe des Neuen Testaments in Form eines Beutelbuches. Ein Beutelbuch wurde dazu verwendet, den Leuten früher das Lesen beizubringen, während sie unterwegs waren.
Das ist eine Ausgabe des Neuen Testaments in Form eines Beutelbuches. Ein Beutelbuch wurde dazu verwendet, den Leuten früher das Lesen beizubringen, während sie unterwegs waren.
Bild vergrößern
Dort schlägt ein Schüler das Schlagbuch auf.
Bild vergrößern
Dort schlägt ein Schüler das Schlagbuch auf.
Das ist die Buchdruckpresse, in der Psalmen geduckt wurden.
Das ist die Buchdruckpresse, in der Psalmen geduckt wurden.
Bild vergrößern
Diese Schülerin hat zugeschaut, wie der Psalm für sie geduckt wird.
Bild vergrößern
Diese Schülerin hat zugeschaut, wie der Psalm für sie geduckt wird.
Ein Psalm wird von einer Schülerin gedruckt.
Ein Psalm wird von einer Schülerin gedruckt.
Bild vergrößern
Hier sieht man, wie die Lehrerin Frau Graubner ihren selbst gedruckten Psalm hält.
Bild vergrößern
Hier sieht man, wie die Lehrerin Frau Graubner ihren selbst gedruckten Psalm hält.

Nancy Friedrich (09H1), Josephine Schmelzer (09H1)